Allgemein

1. Die Kunst, seine Mitmenschen zu verstehen und sich bei Ihnen verständlich zu machen

2. Die Kunst, bei sich selbst und bei anderen positive Veränderungen in Gang zu setzen

Bertold Ulsamer

NLP (Neurolinguistischen Programmieren) ist eine Denkrichtung die zentrale Bestandteile unserer menschlichen Erfahrung umfasst. Es wurden und werden Zusammenhänge zwischen unserem Denken und Fühlen, der Sprache und den Wechselwirkungen auf unseren Körper und das Verhalten erforscht. Daraus wurden Werkzeuge zur Verbesserung der Kommunikation und zur Entfaltung unseres menschlichen Potentials entwickelt.

Man befasst sich z.B. damit zu entdecken, wie wir die Welt wahrnehmen und welche inneren "Landkarten" wir uns davon gemacht haben. Es geht darum zu verstehen, welche inneren "Muster", Prozesse und Zustände das Verhalten und Erleben der Menschen beeinflussen und die gewonnenen Erkenntnisse zu nutzen. Man fragt sich zum Beispiel: Was "tun" wir, wenn wir uns gestresst oder überfordert fühlen? Was "machen" wir anders, wenn wir gelassen, erfolgreich, kreativ, sicher und glücklich sind? Oder, wie motivieren wir uns oder wie treffen wir Entscheidungen, mit denen wir zufrieden sind?

Eine zentrale NLP-Grundhaltung ist die Überzeugung, dass jeder Mensch, auch in schwierigen und problematischen Lebenssituationen, mehr Handlungsmöglichkeiten besitzt, als ihm bewusst zugänglich sind. Ein Ziel des NLP ist es, Zugang zu solch unbewussten Kräften und Ressourcen zu schaffen, damit wir mehr Wahlmöglichkeiten im Erleben und Handeln zur Verfügung haben. Es wurden wirksame Werkzeuge entwickelt, die es ermöglichen, sich zu entfalten, mit den eigenen Fähigkeiten bewusst umzugehen und Kompetenz und Weisheit zu entwickeln.

NLP kann angewendet werden zur Selbsthilfe, zur Verbesserung der Kommunikation und Beziehungen und um anderen wirkungsvoller zu helfen. Die Anwendungsgebiete des NLP sind heute vielfältig, z.B.: Gesundheit, Erziehung, Beratung und Psychotherapie, Kreativität, Management, Verkauf und Führung.

NLP ist eine Abkürzung der Begriffe Neuro Linguistisches Programmieren. Bei der ersten Konfrontation mit diesen Begriffen ist eine leichte Verwirrung oder ein Fehlschluß durchaus möglich. Der Fehlschluß entsteht durch die Verbindung des Wortes Programmieren mit dem Bereich Computertechnik. NLP ist keine Methode um den Umgang mit Computern zu erlernen!
Inhaltliche Bedeutung der Begriffe:

Neuro: ...würdigt die Erkenntnis, daß alles Verhalten sich aus den neurologischen
Prozessen des Sehens, Hörens, Berührens und Empfindes, Riechens und
Schmeckens entwickelt.

Linguistisch:...zeigt an, daß wir Sprache benutzen, um unsere Gedanken und
unser Verhalten zu ordnen und mit anderen zu kommunizieren. Schließt jede Art
von Botschaft ein (auch: Körpersprache, Schrift, Symbole, Gesten,...),
insbesondere die nonverbalen. Diese werden als erheblich bedeutsamer und
aussagekräftiger als die verbalen Artikulationen angesehen.


Programmieren
:... bezieht sich auf die Wege, die wir wählen können, um unsere
Gedanken und Handlungen so zu organisieren, daß sie Ergebnisse bringen.
Verhaltensmuster sind "Programme", die wir uns aufgrund unserer
Vorerfahrungen angeeignet haben und die unsere Handlungen und unsere
Kommunikation steuern. Jede Erfahrung die wir machen bewirkt einen
Lernprozeß (meistens unbewußt). Das Ergebnis dieses Lernprozesses können
wir als Programm ansehen.

NLP ist ein Modell menschlicher Wahrnehmung und Kommunikation. Vieles von dem was wir bei NLP wiederfinden, war vorher schon in diversen psychoanalytischen Fachrichtungen bekannt (Gestalttherapie, Hypnotherapie, Psychoanalyse, etc.). Im NLP-Modell wurden Erkenntnisse dieser Bereiche zur Verbesserung der geistigen und körperlichen Gesundheit, der eigenen und fremden Wahrnehmung, der zwischen-menschlichen Kommunikation und des persönlichen Wachstums in verschiedenen Techniken und Methoden zusammengefaßt.
Die außergewöhnlichen Erfolge NLP-geschulter Therapeuten, Kommunikatoren, Manager und Lehrer, legen ein deutliches Zeugnis ab über die Möglichkeiten die uns NLP als Werkzeug in die Hand gibt.
NLP hilft uns, im Einklang mit unseren Bedürfnissen zu leben, uns von inneren und äußeren Zwängen zu befreien, unsere Aufmerksamkeit auf das Wesentliche zu richten und die Verantwortung für unser Handeln (bewußt und zielgerichtet) und unsere Kommunikation zu übernehmen.

 

Grundannahmen

Jeder Mensch besitzt sein eigenes Repräsentationssystem. Dadurch konstruiert er sich sein eigenes Weltbild. Das macht ihn einzigartig.

Jeder Mensch besitzt alle Ressourcen, um sein Leben zu verändern und erfolgreich zu gestalten.

Jeder Mensch besitzt eine bewußte und eine unbewußte Verhaltensebene. Das Unbewußte ist wesentlich mächtiger als das Bewußte.

Jedes Verhalten hat in irgendeinem Kontext eine positive Absicht.

Der Prozeß ist wichtiger als der Inhalt. Das WIE ist entscheidend, nicht das WAS.

Es gibt in allen Lebenssituationen mindestens drei Wahlmöglichkeiten. Jeder Mensch tut immer sein Bestes (nach seinen Möglichkeiten)

Jeder Mensch ist Teil eines Netzes. dort findet eine ständige Kommunikation statt. 

Körper und Geist bilden eine Einheit. Interne Prozesse lassen sich an externen (physiologischen) Reaktionen erkennen. Umgekehrt gilt auch, daß äußere Dispositionen innere Zustände bewirken. 

Die Bedeutung einer Kommunikation liegt in dem Resultat das man erzielt.

8.5.07 12:51

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen